Freitag, 15. März 2013

Aussie Virus

Im Moment leide ich an einem Aussie-Virus!
Nein, ich sehe keine weißen Mäuse oder Koalas um mich herum hüpfen... auch keine tanzenden rosa Kängurus ... aber ich bin süchtig nach allem, was mit Australien zu tun hat...
Kann das jemand verstehen?
Am Wochenende hat sich der Virus wieder bemerkbar gemacht .
Also hab ich mir auf Google-Maps die grösste Sandinsel der Welt angeschaut, die in der Nähe von Hervey Bay, dem Ort, wo ich ein Jahr lang leben werde, liegt und war überrascht, dass die größte Sandinsel so üppig grün ist...
Da, wo ich eigentlich nur Sanddünen erwartet habe war alles grün.

Auch ein starkes zoomen zeigte hauptsächlich sattes Grün!
Die größte Sandinsel der Welt ist alles andere als eine Wüste!
Um dieses Rätsel zu lösen musste ich nun Googeln.

Wenn euch diese Informationen völlig überflüssig erscheinen, bitte hört auf zu lesen, denn es wird noch schlimmer. Tut mir leid, aber das ist der Aussie-Virus und irgendwann muss er ja schließlich raus.

Also zurück zur größten Sandinsel der Welt (und all dem, was in meinem Informationsfluss noch so vorkommt) J.
Entlang der Ostküste zieht sich ein 100km langer Sandstrand, der auf einem Abschnitt als Landebahn für kleine Flugzeuge und als Highway für Allradfahrzeuge genutzt wird.
An einer Stelle am Strand habe ich einen kleinen, dunklen Fleck gesehen und es stellte sich als eines von ca. 50 Schiffswracks heraus, die entlang der Ostküste liegen. 

"Das Baden im Meer ist leider lebensgefährlich, da dort tückische Strömungen herrschen und viele Haie in dem Gebiet leben“  Na super!
Alle Infos aus dem Netz werde ich in knapp 11 Monaten selbst vor Ort überprüfen mit Ausnahme der Haie. Ich werde keine Selbstversuche vornehmen.  Auch, wenn diese in dem Fall meinen Virus vielleicht heilen würden. Da behalte ich ihn lieber!
Fraser Island ist mit 1840 km² zweimal so groß wie Rügen. In der Sprache der Aborigines heißt sie K’gari, was „Paradies“ bedeutet.
"Bis auf einige Gesteinsformen vulkanischer Herkunft besteht diese tatsächlich aus Sand. Auf der Insel gibt es fast 200 Süßwasserseen" (der bekannteste heißt Lake McKenzie), alle mit einem unbeschreiblich klaren und sauberen Wasser.
"Von August bis Oktober sind in der Bucht von Hervey Bay regelmäßig Buckel- und Pottwale zu sehen. Zwischen 4000 und 5000 dieser beeindruckenden Tiere machen in der Schnabeltierbucht („Platypus Bay“) Zwischenstation auf ihrem Migrationspfad entlang der Ostküste!!!" Das muss man sich erstmal vorstellen, um es zu begreifen!
Wenn in 3 Monaten (92Tage) sich tatsächlich bis zum 5.000 Wale vor der Küste aufhalten würden und jeder Wal sich nur einen Tag lang zeigen würde, dann wären es 54 Wale an jedem Tag! Aber die Wale sind nicht nur an einem Tag dort, sondern bleiben bis zu drei Monaten... also bis zu 5.000 am Tag? Passen alle in dieses Gewässer rein? Steigt dann nicht der Wasserpegel? Es wird mir schwindelig, jetzt bräuchte ich eine Nachhilfe in der Wahrscheinlichkeitsrechnung...
Jetzt aber zurück zur Fraser Island. "Das Inselinnere ist ein atemberaubendes Naturparadies mit wunderschönen Seen und wildromantischen Bächen: Dichte Mangrovenwälder wechseln sich ab mit geheimnisvollen Sümpfen und farbenprächtigen Wildblumenebenen. Fraser Island besitzt bis zu 244 Meter hohe, windgepeitschte Dünen und endlose Wälder mit Farnen und riesigen Bäumen." Das klingt doch traumhaft schön, oder?
"Die Insel war früher ein willkommener Holzlieferant. Die wasserabweisenden Satinay-Pinien wurden u.a. beim Bau des Suez-Kanals verwendet. Seit 1991 werden keine Bäume mehr gefällt und aus den Wäldern wird ein immer interessanter werdener Urwald."

"Die Insel ist ein Lebensraum für über 350 Vogelarten, darunter der Australische Austernfischer und die Seeschwalbe, sowie etwa 40 Säugetierarten. An der Küste gibt es Soldatenkrabben und im Küstengewässer viele seltene oder bedrohte Tierarten wie Delfine, Meeresschildkröten, Buckelwale oder das Dugong. Die Süßwasserseen im Inselinneren beheimaten viele Fischarten und Süßwasserschildkröten."
Fraser Island ist durch ihre geographische Lage eines der letzten Rückzugsgebiete des ursprünglichen Dingos, aktuell leben ca. 300 Dingos dort...


"Seit mindestens 5.500 Jahren leben dort die Aborigines, es wird sogar vermutet, dass sie schon vor 40.000 Jahren dort ihr Zuhause hatten.
Aktuell leben auf Fraser Island nur noch 11 Aborigines, bei einer Gesamtbevölkerung von 360.

James Cook soll 1770 während einer seiner Forschungsreisen als erster Europäer die Insel gesichtet haben, ihr aber wenig Aufmerksamkeit gewidmet hat.
Ich fragte mich warum... vielleicht rannte er seinem Schicksal und der Cook-Insel entgegen, wo er von den Kannibalen letztendlich aufgefressen wurde. Wäre er bloß auf Fraser Island geblieben...

Woher kommt der Name Fraser... ? "Ein Schiffsunglück im 19. Jahrhundert führte zur Umbenennung der Insel. Im Jahre 1836 brach das Schiff Stirling Castle unter Kapitän James Fraser von Sydney mit dem Ziel Singapur auf. Am Great Barrier Reef wurde der Rumpf des Schiffes beschädigt und das Schiff sank. Die überlebenden Schiffbrüchigen, darunter Kapitän Fraser und seine Frau Eliza, ruderten zurück Richtung Brisbane.  Die Rettungsboote landeten nach etwa einem Monat an der Sandinsel an. Während der mehrmonatigen Wartezeit auf Rettung von der Insel, verstarben einige der Schiffsbrüchigen, wie auch Kapitän Fraser - Eliza Fraser überlebte jedoch durch die Hilfe der Ureinwohner. Später wurde sie gerettet, heiratete erneut einen Kapitän, kehrte nach England zurück und erzählte als Jahrmarktsattraktion die Geschichte ihres Schiffbruchs im Londoner Hyde Park. Dabei schmückte sie die Story mit immer wüsteren Details aus und wurde schließlich in eine Irrenanstalt eingeliefert.
Nach Kapitän Fraser erhielt die Insel also ihren Namen."

"Im Jahr 1935 lief an der Ostküste der Insel der ehemalige Luxusliner S.S. Maheno während eines Zyklons auf Grund. Die Maheno sollte in Japan verschrottet werden und wurde dazu von einem kleineren Schiff gezogen. Um den Strömungswiderstand zu verringern, hatte man der Maheno Schrauben und Ruder ausgebaut, wodurch sie in dem Sturm nicht mehr selbst manövrieren konnte. Versuche, das gestrandete Schiff loszubekommen, scheiterten. In den ersten Jahren wurde die Maheno von den Bewohnern der Insel unter anderem für Hochzeiten und Feste genutzt. Später diente sie der Royal Australian Air Force (RAAF) als Zielobjekt. Heute sind nur noch die oberen Decks des Schiffes sichtbar" und werden fleißig durch die Besucher abfotografiert.
Die Insel gehört seit 1992 zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Ich habe das Gefühl, dass der Virus jetzt langsam nachlässt und ich mich wieder auf die gewöhnlichen Dinge des Lebens konzentrieren kann...
...zumindest bis zum nächsten Rückfall! :D 

Kommentare:

  1. Hey :)

    Das hört sich ja echt toll an wo du hinkommst! *-* Bin dir auch gleich mal gefolgt, auch wenn ich schon laaaaange wieder zu hause bin wenn du fliegst ;)

    lg, leainmontreal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke Léa!:)
    Cool, dass es dir gefällt! Ich schau mir gleich mal deinen Blog an;)
    LG Maya

    AntwortenLöschen
  3. Hey :-)
    Ich gehe im Sommer nach Brasilien und leide seit bald 3 Jahren am, wie Du es so schön genannt hast, Australienvirus! Wenn nur dieses Wort fällt, schlägt es wie ein Blitz in mich ein :D Ich hatte keine Lust, den ganzen Post zu lesen, da ich via Handy online bin, aber meinst Du Fraser Island mit der Insel? *-* Habe darüber mal ein Englischreferat gehalten, hihi
    Wenns ok für Dich ist, verlinke ich Dich gleich mal auf meinem Blog :3 (jessicawantsaustralia.blogspot.de)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hey! :-)
    Cool Brasilien! Wird bestimmt ein ganz spannendes Jahr:)
    Ja, Fraser Island ist die Insel..scheint total cool zu sein! ;D
    Warum willst du nach Brasilien?? Ich werd dein Blog im Auge behalten und hab dich gerade auch schon verlinkt!
    Ich wünsche dir viel Spaß! :P
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke :D
      Also ich habe mich bei YFU für OZ, NZ, Costa Rica, Brasilien und Argentinien beworben. Die letzten beiden waren eigentlich unüberlegt und aus dem Bauch heraus.. Costa Rica fand ich auch immer toll, aber Australien und Neuseeland sind einfach meine Traumländer schlecht hin *-*
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hallo Maya,
    Ich habe jetzt den ganzen Blog gelesen und finde es total interessant, wie du schreibst!
    Ich beneide dich, dass du bald nach Australien gehen wirst und alles das, worüber du geschrieben hat, mit eigenen Augen sehen wirst! Ich wünsche Dir eine tolle Zeit in Australien :-)
    Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maya,
    Ich finde Deinen Blog erste Klasse!
    Ich wünsche Dir einen guten Flug nach Australien, hab irgendwo gehört, dass es laaange dauert und ein schönes Schuljahr in Australien!!
    Viele Grüße
    Niklas

    AntwortenLöschen